Jordan setzte zum 15. Mal auf Haas Fertigbau

Holz-Spezialist aus Niederbayern baute neue Niederlassung in Estenfeld

„Unsere neue Niederlassung in Würzburg ist die bisher größte Investition der Firmengeschichte“, sagte Geschäftsführer Jörg Ludwig Jordan bei der Einweihung. Neben einer Lagerhalle für Holzwerkstoffe, Türen, Parkett und Laminat gibt es ein Warmlager für Klebstoffe und andere frostempfindliche Materialien. Im Obergeschoss des 800 Quadratmeter großen zweistöckigen Bürogebäudes ist viel Platz für die 53 Mitarbeiter. Im Erdgeschoss empfängt die Besucher ein großzügiger Ausstellungsraum. Hier können sich die Jordan-Kunden aus Handwerk und Fachhandel über das gesamte Sortiment informieren und ihre Kunden professionell beraten. Der Bürobereich wurde mit besonderem Schallschutz versehen.

Natürlich isolierte Lagerhalle

„Als eine der führenden Holzgroßhandlungen in Deutschland vertrauen wir auch bei unseren Neubauten auf das Naturmaterial Holz“, so Fred Himmelmann, Bereichsleiter Holz. Der CO2-speichernde Baustoff isoliert natürlich gegen Hitze und Kälte und weist hervorragende statische und Brandschutzeigenschaften auf. Seine Faserstruktur nimmt Wasser aus einer feuchten Umgebung auf, speichert sie und gibt sie bei Trockenheit wieder ab. Im Sommer sorgt die Verdunstung für angenehme Kühle, im Winter ist es im Holzbau angenehm warm. Fred Himmelmann: „Die hervorragende Isolierfähigkeit von Holz und die geringen Temperaturschwankungen macht es zur ersten Wahl für Lagerräume. Wir müssen nur im Warmlager im Winter leicht zuheizen.“

Übergabetermin exakt gehalten

Ein weiterer Grund für die Entscheidung für Holz-Fertigbau ist für Jordan die schnelle Bauzeit. Das Projekt begann bereits im März 2017, wurde aber durch eine archäologische Überraschung im Zeitplan sechs Monate zurückgeworfen. „Deshalb war ich froh, dass die veranschlagte Bauzeit von einem Jahr von Haas einmal mehr exakt eingehalten wurde“, betont Jörg Ludwig Jordan. Imponierend sei die Dachkonstruktion mit Brettschichtholz-Bindern auf einer Länge von 39 Metern, eine Spezialkonstruktion der Falkenberger. Die Außenwände im Bürobereich wurden mit Holz, die Lagerhalle im Joka-Markendesign wetterfest verschalt. „Ergänzt wird das hochwertige Aussehen des Gebäudes im Innenbereich durch Boden- und Wandbeläge sowie Innentüren aus Eiche aus unserem Joka-Sortiment“, so der Firmenchef.

(2.297 Zeichen ohne Leerzeichen/ 2.646 Zeichen mit Leerzeichen)

Zum Unternehmen

Haas ist ein Familienunternehmen in der Fertigbaubranche, das seit 45 Jahren im gehobenen Segment Einfamilienhäuser, Gewerbe- und Industriebauten sowie landwirtschaftliche Bauten in Holz- und Hybridbauweise als Teil- oder Komplettanbieter plant, produziert und errichtet, aber auch neue Geschäftsbereiche, wie Bausätze für Zimmereien und Bauunternehmen sowie Wohnbau erschließt. Für 2018 plant Haas einen Umsatz von rund 200 Mio. EUR.

Das Unternehmen beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter und ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich und Tschechien regional verwurzelt, aber - insbesondere durch exportfähige Bauteillieferungen im B2B Geschäft - auch in benachbarten Ländern Zentraleuropas tätig.

 

Haas Fertigbau in Zahlen:

  • 3 Produktionsstätten in Europa
  • 1.000 Mitarbeiter
  • Auszeichnung als fairster Fertighausanbieter (Focus Money)
  • Geschäftsführung: Xaver A. Haas, Josef Haas, Thorsten Leicht, Thomas Wagner, Peter Tabke

www.haas-gewerbebau.de

 

Pressekontakt

Doris Goossens, 3zam kommunikation
Spielwanger Straße 22, D-83377 Vachendorf/Germany

Telefon +49 861 1663771

E-Mail: d.goossens@3zam.dewww.3zam.de