eaglefit setzt auf Holz

Spatenstich für neues Firmengebäude - Fitnessgeräteanbieter wächst

Seit 2011 produziert die eaglefit GmbH in Langenau Fitnessgeräte, die online vertrieben werden. Bei den Fitnessgeräten handelt es sich beispielsweise um SlingTrainer. Mit den unter zwei Kilogramm leichten Sportgeräten wird der gesamte Bewegungsapparat trainiert. Vier Stammmitarbeiter beschäftigt die Firma derzeit in Langenau und arbeitet außerdem mit zahlreichen freien Mitarbeitern wie Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten oder Webdienstleistern zusammen. Der Betrieb expandiert kontinuierlich und platzt daher am alten Standort, ebenfalls in Langenau, förmlich aus allen Nähten. Lager und Büro sind viel zu klein geworden. „Von unserer neuen Verwaltungs- und Logistikzentrale erwarten wir weiterhin ein gutes Wachstum innerhalb Europas, auch durch den bereits beantragten zweiten Bauabschnitt“, blicken die Geschäftsführer in die Zukunft.

Das von Alexander Wittlinger vom Langenauer Planungsbüro zweiund20 geplante Firmengebäude wird vom erfahrenen Holzfertigbauer Haas Fertigbau aus Falkenberg bei Eggenfelden in Niederbayern gebaut. Abteilungsleiter Haas Industrie- und Gewerbebau Johann Wimmer freut es, dass sich inzwischen viele Unternehmer wie eaglefit für den CO2-neutralen Baustoff Holz entscheiden. „Für einen Betrieb, dessen Produkt die Gesundheit fördert, bietet sich das Material Holz geradezu an“, so Johann Wimmer.

„Wir mögen den natürlichen Rohstoff sehr. Außerdem wollen wir einige Vollholzdecken offen sichtbar lassen und versprechen uns davon eine angenehme und natürliche Atmosphäre“, ergänzt Elke Borner. Das 555 Quadratmeter große, zweistöckige Gebäude mit Lager- und Büroraum wird in den Firmenfarben Grün-Grau gestrichen und erhält eine Vollwärmeschutz.

Kurze Bauzeit dank exakter Vorfertigung

Auch die Bauphase steht im Zeichen der Ökologie. Das Gebäude wird dank der exakten Vorfertigung im Haas-Werk in Falkenberg im Dezember fertig sein. „Die Ausführung in nur sechs Monaten war für mich ebenfalls ein wichtiges Entscheidungskriterium. Wir haben ein schnelles Ergebnis und die Belastungen für die Nachbarschaft sind möglichst gering“, betont Jochen Borner. Für die Gewerketechnik  arbeitet Haas Fertigbau mit Firmen aus der Region zusammen.

Das wichtigste Argument für einen Industriefertigbau aus Holz ist für Elke und Jochen Borner jedoch, dass sich ihre Mitarbeiter in einem gesunden Raumklima wohlfühlen. „Wir freuen uns alle schon heute auf unser Weihnachtsgeschenk“, schmunzeln sie.

(2.347 Zeichen ohne Leerzeichen / 2.706 Zeichen mit Leerzeichen)

Zum Unternehmen

Haas Industrie- und Gewerbebau gehört zur europaweit tätigen Marke Haas Fertigbau. Diese fertigt an drei Produktionsstandorten in Deutschland, Österreich und Tschechien jährlich rund 100 Gewerbe- und Industriebauten. Darüber hinaus produziert Haas Fertigbau circa 600 Fertighäuser, 500 Dachkonstruktionen und 400 Landwirtschaftsbauten. Das Unternehmen steht für nachhaltigen Qualitätsbau mit dem CO2-neutralen Baustoff Holz, Planungssicherheit und kurze Bauzeiten sowie einen festen Kostenrahmen. Jedes Projekt wird von der Planung bis zur Schlüsselübergabe auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten.

Haas Fertigbau in Zahlen:

  • 3 Produktionsstätten in Europa
  • 1.000 Mitarbeiter
  • Auszeichnung als fairster Fertighausanbieter (Focus Money)
  • Geschäftsführung: Xaver A. Haas, Josef Haas, Thorsten Leicht, Thomas Wagner

www.haas-gewerbebau.de

 

Pressekontakt

Doris Goossens, 3zam kommunikation
Spielwanger Straße 22, D-83377 Vachendorf/Germany

Telefon +49 861 1663771

E-Mail: d.goossens@3zam.de