Stadtwerke Schorndorf – Spatenstich für Neubau letzten Freitag

News

Am letzten Freitag, 15. Februar 2019 sorgte der Spatenstich für das neue Verwaltungs- und Betriebsgebäude in Schorndorf für Aufsehen. Auch Xaver A. Haas sowie Geschäftsführer der Stadtwerke Schorndorf Andreas Seufer waren sich einig, dass das aus teilweise CO2-neutral bestehende Objekt ein topmoderner Gewerbebau wird.


Spatenstich Schorndorf Februar 2019
Rede Xaver A. Haas
Spatenstich Schorndorf Februar 2019

Rund um steht der Plan für das 16.000 qm² große Gebäude schon. Im Hauptgebäude befinden sich im 1. und 3. Stockwerk die Büros der Stadtwerke Schorndorf und der Zentralen Dienste, das zweite Stockwerk soll vermietet werden. Neben Arbeitsräumen werden noch drei Werkstätten, eine Schlosserei und ein Hochregallager mit moderner Logistik untergebracht. Im Erdgeschoss können sich Kunden im zukünftig modernen Kundencenter über Belange des Hausanschlusses einschließlich Abwasser informieren. Zudem ist noch genug Platz für eine Schreinerei, eine Waschhalle inklusive sechs Stromladestationen und 1.800 qm² Fläche für eine Lagerhalle.

Zur Bauweise des Gebäudes kommen einige Vorteile durch den Holzbau auf. Das Hauptgebäude wird in Hybridbauweise gebaut. Die Stützen und Decken sind aus Stahlbeton, die Wände aus großflächigen Wandelementen aus Holz. Für die Lagerhalle und Garagen haben wir uns für eine Holzkonstruktion mit Stahlbetonstützen und Leimbindern mit großflächigen Dach- und Fassadenelementen aus Stahl entschieden. Hier verwenden wir unsere Haas patentierten Thermoprotectwände. Somit garantieren wir eine optimale Dämmung, unabhängig von der Wärme im Sommer oder der Kälte im Winter. Was natürlich auch ein großer Vorteil für alle Mitarbeiter ist und für ein besseres Arbeitsklima sorgt. Ein zusätzlicher Punkt ist die Photovoltaikanlage, die ca. 30 Prozent des Gesamtstromverbrauchs abdeckt.

Der Rohbau wird Ende Herbst stehen und Geschäftsführer Andreas Seufer freut sich auf den Einzug: „Bauen mit Holz ist nicht nur ökologisch, sondern auch schnell. Da wir extrem unter Raummangel leiden freuen wir uns darauf, dass wir garantiert in etwas mehr als einem Jahr einziehen können.“

Live-Bilder durch die Webcam von der Baustelle:

Webcam der Baustelle für den Neubau der Stadtwerke Schorndorf