Effizienz steckt unter der Oberfläche

Bauherren sehen von ihren Wänden üblicherweise nur die Innen- und Außenseiten. Also den Putz, die Gipskartonplatten, die Stahlblechhaut oder die Klinker. Dabei lohnt der Blick tief ins Wandinnere allemal. Immerhin entscheidet sich hier, mit welchen bauphysikalischen Eigenschaften nach Fertigstellung des Gebäudes zu rechnen ist!

Die Innenwände – sollen sie tragen oder trennen

Die zentrale Frage bei den Innenwänden lautet stets: "tragend" oder "nichttragend"? Schließlich bestimmt die Weitsichtigkeit in der Planungsphase, wie flexibel das Gebäude langfristig nutzbar ist.

Die von Haas Gewerbebau gefertigten Innenwände sind statisch tragend dimensioniert und können somit Deckenlasten mehrerer Geschosse sicher ins Fundament abtragen. Bei unserer Thermoprotect-Bauweise sind sie ein wichtiger Bestandteil zur Gebäudeaussteifung. 

Das spart Geld, da die Zahl der Köcherfundamente und die darin eingespannten Stützen auf ein Minimum reduzierbar sind. Zudem können die Oberflächen malerfertig ausgeführt werden.

Bei den nicht tragenden Innenwänden setzt Haas Gewerbebau auf vorgefertigte Metallständer mit verschiedenen Profilhöhen: 50, 75 oder 100 mm.

Wirksame Schalldämmung und beidseitige Gipskartonbeplankung in malerfertiger Ausführung wird auf Wunsch selbstverständlich eingebaut.